Jetzt neu im Web-Shop:

Das Molfsee-Magazin

Ab 30. März 2021 ist das Freilichtmuseum Molfsee mit dem spektakulären neuen Jahr100Haus-Ausstellungs- und Eingangsgebäude wieder für Besucher*innen geöffnet – nach vorheriger Online-Ticket-Buchung. Passend dazu ist das neue Molfsee-Magazin aus dem vom DIE SEITE-Verlag, in dem auch [Mohltied!] erscheint, produzierte Molfsee-Magazin erschienen. Auf 134 wirklich erstklassig gestalteten Seiten werden das spektakuläre neue Jahr100Haus und seine Entstehungsgeschichte sowie das traditionsreiche Freilichtmuseum Molfsee mit seinen 60 Häusern vorgestellt – inklusive illustrierten Rundgängen durch die neue Dauerausstellung zur Alltagskultur des 20. Jahrhunderts und über das Freilichtmuseum-Gelände mit seinen historischen Gebäuden. Dazu gibt`s Porträts, Interviews, Reportagen, einen Geländeplan – und jede Menge Top-Fotos. Erhältlich ist das Molfsee-Magazin ab 30. März zum Preis von 7,50 Euro im Molfsee Shop im Jahr100Haus, in Kürze auch in ausgesuchten Buchhandlungen – und ab sofort online hier im Shop.

Seite 118 I [MOHLTIED!] SERVICETEIL

Rund 200 Besseresser-Tipps für den Südosten des Landes

Jede der vier [Mohltied!]-Ausgaben im Jahr setzt im Serviceteil am Heftende einen anderen regionalen Schwerpunkt. In der Ausgabe 1 steht traditionell der Südosten des Landes von der Probstei bis zum Priwall im Fokus.

Ab Seite 114 I CAFÉ-PORTRAIT

Genießen in ländlicher Idylle

Unweit des Selenter Sees zwischen Hohwacht und Plön liegt das „Landcafé Engelau“. In traumhafter Idylle genießen Gäste Käse- oder Obstkuchen, leckere Torten und absolute Klassiker. Gisela Terjung und ihre Enkelin Sophie verraten ihr Rezept für eine üppige Schoko-Karamell-Torte.

Ab Seite 104 I FISCHTHEMA

Das Silber der See

Es wurden Kriege um ihn geführt und Lieder über ihn gedichtet, man feiert sogar Feste zu seinen Ehren und doch ist der Hering nur ein kleiner eher unscheinbarer Fisch. Wenn sie aber im Frühjahr zu Tausenden zu ihren Laichgründen ziehen, sieht man es glitzern in der See. Das Restaurant Schlei-Liesel verrät außerdem außergewöhnliche Rezepte.

Ab Seite 86 I GASTROSTRECKE

Ab in die Berge!

Die Holsteinische Schweiz ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Radfahrer. Logisch, dass in dieser Region zahlreiche Cafés zu einem kulinarischen Halt einladen. In Vorbereitung auf die nächsten Frühlingstouren nach Malente, Plön, Eutin und Umgebung zeigen wir bereits in dieser Ausgabe, welche Cafés besonders lohnend sind und warum.

Ab Seite 80 I RESTAURANT

Zwei Neue für baldige Glücksgefühle

Arne Linke ist seit November neuer Küchenchef im Restaurant „Ahlmanns“ im „Romantik Hotel Kieler Kaufmann“. An seiner Seite der neue Restaurantleiter Björn Urbach. Im Gespräch verraten die beiden ihre Wünsche für den baldigen Start und sprechen über prägende Gerüche aus der Kindheit, sportliche Vorlieben und darüber, bei welcher Musik die besten Saucen entstehen.

Ab Seite 70 I SAISONKÜCHE

Versiertes Spiel mit Texturen und Aromen

Der Betriebsleiter Andreas Wolgast nennt sie eine begnadete Köchin und den Beweis tritt sie mit ihrem frühlingshaften 3-Gänge-Menü an. Katrin Neubauer lernte das Handwerk in der Sterne-Gastronomie und ist eine Meisterin ihres Fachs.

Ab Seite 64 I PRODUZENT

Edle Destillate aus Malente

Nun hat er sie: seine eigene Experimentalbrennerei. Matthias Sievert, der schon viele Jahre hochwertige Destillate unter dem Namen Spiritus Rex herstellt, ist happy. Ganz in Ruhe kann er nun brennen und mit besonderen Früchten wie Sauerkirsche, Blutorange, Wahlsche Schnapsbirne oder Krete arbeiten.

Seite 60 I INTERVIEW

Frauenpower für den ländlichen Raum

Im Gespräch mit Ministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack und Landwirtschaftskammer-Präsidentin Ute Volquardsen unterhielt sich Chefredakteur Eckhard Voß über Entwicklung, Status und Perspektive der ländlichen Räume und der Landwirtschaft, über Initiativen und Leuchtturmprojekte, Qualitätssiegel und Netzwerke.

Ab Seite 52 I HINTERGRUND

Plädoyer für Mama Muh

Dass Milchkühe und ihre Kälber nach der Geburt Kontakt zueinander haben, ist die Ausnahme. Meist werden die Neugeborenen sofort separiert und gefüttert, damit die Kühe ihre gesamte Milch im Melkstand abgeben. Auf dem Versuchsgut des Thünen-Instituts für Ökologischen Landbau erforscht man andere Möglichkeiten – zum körperlichen und seelischen Wohl von Kuh und Kalb.