Jetzt neu im Web-Shop und an Ihrem Kiosk:

Die [Mohltied!] Ausgabe #36

Ab heute ist die neue [Mohltied!] Ausgabe #36 überall im Norden am Kiosk sowie hier im [Mohltied!] Onlineshop erhältlich ist. Den Titel unserer Herbstausgabe ziert Mario Laabs, Koch und kreativer Kopf aus Schleswig. Sein Geschäft Fienkost liegt im Herzen der Schleistadt. Hier bietet er Kunden feinste, meist selbst gemachte und regionale Feinkost. Und Schleswig hat noch mehr zu bieten: Autorin Inke Pohl und Fotograf Henrik Matzen gingen auf Genusstrip. Neben Mario Laabs haben sie Jan-Oliver und Turid Küster vom Weinquartier No. 7, Katrin Hanke und Marko Spanier vom Kulinar 36, Joscha Hofeldt, Max Thoben und Patrick Wilson vom Restaurant & Hotel Strandleben, Lars und Britta Frahm von Gosch’s Gasthof und Annette Hiby aus Omas Kaffeestübchen auf der Freiheit besucht. Ihr Fazit: In Schleswig können sich Besseresser auf Küchenzauber zwischen Trend und Tradition freuen.

Die Corona-Krise hat Hotels und Restaurants gleichermaßen aus der Bahn geworfen – egal ob auf den Inseln, in den Städten oder auf dem platten Land. Dennoch: Die schwierige Zeit hat in den meisten Betrieben auch neue Projekte entstehen lassen. Für das Portfolio „Durch die Krise mit frischen Ideen“ haben Autorin Andrea Schmidt und Fotograf Andreas Birresborn sich bei vier Gastronomen im Land umgehört, die kreative Ideen oder lang gehegte Träume umgesetzt haben. Mit dabei: Gunar Hesse vom Seeblick – **** Genuss und Spa Resort auf Amrum, Oliver Firla vom Odins Haithabu in Busdorf, Mario Brüggemann vom Neuen Weinstein in Kiel und Maria von Randow vom Gasthof Alt Sieseby.

Im Flensburger Stadtteil Sonwik ist Großes entstanden: Am 10. Juli hat „Das James“ Eröffnung gefeiert. Das moderne Hotel verfügt über drei Restaurants und ein eigenes Badehaus. Der rote Faden im Gesamtkonzept dieses touristischen Großprojektes: die feine, moderne englische Art mit gutem Service und modernem britischem Flair – nicht steif, sondern hip. Imke Voigtländer (Text) und Tilman Schuppius (Fotos) schauten sich in den neu gestalteten Mauern der ehemaligen Marinegebäude um.

Als ein Gegenentwurf zur Agrarindustrie und zum „Höher-Schneller-Weiter“ unserer ressourcenintensiven Wegwerfgesellschaft findet die Permakultur als ganzheitliches Prinzip nachhaltiger Lebensweise und Landnutzung immer mehr Anhänger. Permakultur setzt auf Kreisläufe, wie sie in natürlichen Ökosystemen vorkommen. Die Natur wird quasi kopiert, die unterschiedlichen Pflanzen, Arten und Systeme kooperieren miteinander, und es entsteht ein ebenso produktives wie widerstandsfähiges Ökosystem. Auch der Holunderhof Helle in Thumby wird nach den Prinzipien der Permakultur bewirtschaftet. Autorin Karen Jahn und Fotografin Silke Goes wollten von Inhaberin Monika von Rantzau genauer wissen, wie das funktioniert.

Das dreigängige Herbst-Saisonmenü in der [Mohltied!] Ausgabe #36 stammt diesmal von Marcus Gräfe aus dem Pierspeicher Restaurant Land & Meer in Kappeln. Er serviert die Rezepte für Zweierlei Austern, Surf ’n’ Turf vom Rinderfilet und Hummer mit herbstlichem Gemüse und Erbsenpüree sowie bunte Dessertvariationen, unter anderem mit Spongecakes, Parfaitpralinen und roten Baisers (Fotos: Anna Leste-Matzen, Text: Anneke Fröhlich), die korrespondierenden Weinempfehlungen dazu hat wie immer Werner Brockmann von der Weinvertikale in Neumünster zusammengestellt.

Die Milch von Hof Fuhlreit in Kropp wird schon seit zehn Jahren nicht mehr in eine Großmolkerei geliefert. Familie Sierck veredelt ihre Milch zum Großteil in ihrer eigenen Hofmeierei und vermarktet die Produkte der Landwirtschaft selbst. So schaffen sie auch für folgende Generationen Arbeitsplatz und Heimat auf dem über 100 Jahre alten Hof. Christiane Herrmann (Text) und Silke Goes (Fotos) haben sich das Paradebeispiel in Sachen Direktvermarktung und Generationenwechsel angeschaut.

Autorin Karen Jahn war mit Fotografin Anna Leste-Matzen in Falckenstein und Schilksee unterwegs. Ihr Ziel: die kulinarischen Hot-Spots direkt am Wasser. Sie waren zu Gast bei Oliver Markmann vom Markmanns, Nele und Konrad Witt von Ute im Bikini, Jochen und May-Britt Lehmann vom Elefant am Strand und Andre Zipner vom El Mövenschiss. Einstimmiges Fazit: Ein Besuch lohnt sich!

Außerdem sprach Autor Stephan Opitz mit Jörn Ross und Matthias Nanz, zwei echte Holmer Schleifischer, über die Bedeutung ihres Berufes, den Fischeralltag und die Herausforderungen. Die eindrucksvollen Fotos stammen von Holger Rüdel. Andrea Henkel (Text) und Anna Leste-Matzen (Fotos) verschlug es nach Hollingstedt, rund 20 Kilometer südwestlich von Schleswig. Hier gehen Inde Sattler und Bernd Hagge-Nissen ihrer Leidenschaft nach: Auf ihrem Bioland-Obstbetrieb „Das Apfelschiff“ bauen sie etwa 150 alte und neue Apfelsorten an. In Kiel waren Andrea Schmidt (Text) und Peter Lühr (Fotos) mit Sonja Lugowski und Jessica Froese verabredet. Die beiden Powerfrauen servieren in ihrem neuen Restaurant Donnerlüttchen norddeutsche Klassiker wie Labskaus oder Pannfisch – modern interpretiert und nur mit regionalen Zutaten. Autorin Susanne Hansen und Fotograf Holger Stöhrmann waren zu Besuch in Kirchspiels Gasthaus in Nortorf. Hier wirkt Ulf Heeschen in sechster Generation. Er zeigt, wie Tradition und Wandel miteinander einhergehen können. [Mohltied!] Herausgeber Eckhard Voß hat gemeinsam mit Fotograf und Verleger Tilman Schuppius die dritte [Mohltied!] Deluxe-Sonderausgabe herausgebracht: Landcafés Deluxe präsentiert auf 182 Seiten 35 Torten- und Kuchenrezepte, 35 Café-Porträts, passend dazu 35 Genuss-Radtouren – und in Kooperation mit dem Nahverkehr Schleswig-Holstein viele Freizeittipps für den Norden. Auch Sonja Karberg vom Café Lindauhof in Boren/Lindaunis hat für Landcafés Deluxe das Geheimnis um eines ihrer Lieblingsrezepte gelüftet. [Mohltied!] zeigt dies als kleinen Vorgeschmack. Für das Nordbauern-Porträt besuchten Autorin Christiane Herrmann und Fotografin Silke Goes den Ziegenhof der Familie Rehder in Boksee bei Kiel. Hier entstehen feinste Ziegenkäse-Spezialitäten. Austernliebhaber sollten im Oktober auf die dänische Insel Rømø fahren, fand Karina Dreyer (Text) heraus. Sie sprach mit Povl Lønberg, dem Initiator von Denmark’s Oyster Festival. Für die Rubrik „[Mohltied!] macht mit“ waren Anneke Fröhlich und Henrik Matzen diesmal mit dem Team der Bonbonkocherei Eckernförde verabredet. Gemeinsam stellten sie köstliche Schleswig-Holstein-Muscheln her. Abgerundet wird der redaktionelle Teil durch den vierzehnten Fall („Teddyfutter“) für „Die Frische Frauke“ im Rahmen der [Mohltied!] Krimireihe von Autor Arnd Rüskamp, mit Illustrationen von Delphine Schöller.

Im großen Serviceteil werden diesmal genau 215 empfehlenswerte Genussadressen im Nord-Osten des Landes von Flensburg bis Kiel und von Rendsburg bis Eckernförde vorgestellt. Auf den Vorspeisenseiten gibt es außerdem einen Überblick über die Neuigkeiten der Gastro-Szene in Schleswig-Holstein – inklusive neuer Adressen, neuer Köpfe und neuer Produkte – sowie Veranstaltungstipps.

Der [Mohltied!] Herbstausgabe #36 liegt die neue, 36 Seiten starke Ausgabe von „FEINHEIMISCH. DAS MAGAZIN“ des Vereins „FEINHEIMISCH – Genuss aus Schleswig-Holstein“ bei.

[Mohltied!] kostet ab dieser Ausgabe 6,50 Euro im Einzelverkauf – und 24,90 Euro inklusive Versandkosten (in Deutschland) im Vier-Ausgaben-Jahresabonnement.