Jetzt neu im Web-Shop und an Ihrem Kiosk:

Die [Mohltied!] Ausgabe #29

Ab heute ist die neue [Mohltied!] Ausgabe #29 überall im Norden am Kiosk sowie hier im [Mohltied!] Online-Shop erhältlich ist. Den Titel ziert diesmal Familie Wieck aus Brodersby – stellvertretend für viele Landwirtfamilien, die zeigen, dass der Generationenwechsel in der Landwirtschaft auf kleineren Höfen auch im 21. Jahrhundert gelingen kann. Für die Titelgeschichte „Wir machen weiter!“ der Winterausgabe haben Silke Goes (Fotos) und die Autorinnen Karen Jahn, Susanne Hansen und Claudia Reshöft insgesamt vier Höfe im ganzen Land besucht, auf denen Familientradition in zigster Generation gelebt wird – neben dem Hof von Familie Wieck in Brodersby auch den Ferienhof Radlandsichten in Bad Malente, den Hof von Familie Albert in Altgahlendorf (Bauernmarkt Albert) und Hof Steenbock in Bark.

Unter der Überschrift „Alte Landgasthöfe, kreative Küche und gelebtes Miteinander“ lädt [Mohltied!] in der Winterausgabe außerdem zu einem großen Genusstrip rund um Itzehoe und Hohenlockstedt ein. Andrea Henkel (Text) und Henrik Matzen (Fotos) stellen auf vierzehn Seiten das Restaurant Zum Dückerstieg von Inga und Frank Prüß in Neuendorf-Sachsenbande, den Landgasthof unter den Linden von Jordanka Brandscheid in Oelixdorf, das Restaurant Brüdigams Wildwechsel von Frank Brüdigam in Kaaks, Bankers Restaurant von Jürgen Bischoff und Michael Rux in Hohenlockstedt, das Café und Restaurant Himmel + Erde von Werner Ehart und seinem inklusivem Team in Itzehoe und das Antik Café La Donna von Ruzica Boccardo in Schlotfeld in Wort und Bild vor – und treten eindrucksvoll den Beweis an, dass ein kulinarischer Ausflug in den Kreis Steinburg absolut empfehlenswert ist.

Das dreigängige Winter-Saisonmenü in der [Mohltied!] Ausgabe #29 stammt diesmal von Christoph Bach, Inhaber und Küchenchef vom Restaurant Baveran in Neumünster. Er serviert die Rezepte für eine Ei-Benedict-Interpretation, ein wildes Surf ‘n‘ Turf mit Pastinakenpüree und einen Zwetschgenkuchen im Glas (Fotos: Anna Leste-Matzen, Text: Kathrin Wesselmann), die korrespondierenden Weinempfehlungen dazu hat wie immer Werner Brockmann von der Weinvertikale in Neumünster zusammengestellt.

„Lebensmittel der Zukunft? Algen!“ ist der Titel des großen Produktreports, den Susanne Hansen für die [Mohltied!] Winterausgabe verfasst hat. Die Autorin besuchte dafür Elke Böhme, Robert Stieber und Kristin Krüger im Fraunhofer Institut in Lübeck, Claudia Busse-Uhrig und Douglas Armour von Viva Maris in Schenefeld, Frans Ijben vom Brauhaus Klüver in Neustadt, wo das erste Algenbier („Seegang“) gebraut wird, Bernd Stöfer in der Feinkäserei Sarzbüttel, in der Algen-Käse produziert wird, und Inez Linke von Ocean Well in Kiel. Fazit: „In zehn Jahren essen wir Algen so selbstverständlich wie heute Rucola“ (Bernd Stöfer). Eine spannende Geschichte mit hohem Erkenntnisgewinn, zu der Spitzenkoch Jan-Philipp Berner von Hotel Söl’ring Hof auf Sylt ein Rezept für Saibling mit Alge, Apfel und Ziegenkäsemousse serviert.

Der Koch und Autor Jochen Strehler hat für die [Mohltied!] Rubrik „Über den Tellerrand geguckt“ diesmal Thomas Sampl in seiner neuen Hobenköök in Hamburg besucht – und war vom Crossover-Konzept (Hafenküche, Restaurant, Markthalle, Treffpunkt) ebenso begeistert wie vom Initiator und Küchenchef. Frederik Röh schoss dazu eindrucksvolle Fotos.

Im großen [Mohltied!] Hintergrundreport beleuchtet Dierk Jensen die Situation der Landwirtschaft im Klimawandel. Dazu interviewte er unter anderem Heinrich Mougin vom Hof Mougin bei Grömitz, Andreas Koch, Bio-Landwirt aus der Nähe von Schönberg und Jens Matthiesen, Leiter des Versuchsbetriebs Karkendamm der Kieler Universität. Und die Autorin Anneke Fröhlich reiste gemeinsam mit Fotograf Holger Stöhrmann in den Südosten des Landes, um den passionierten Jäger und Küchenchef des Waldhauses Reinbek Christian Dudka zu porträtieren – und sein Rezept für eine rosa gebratene Hirschroulade mit Zwiebelmarmelade, Rosenkohlblättern, Portweinjus und Kartoffelstroh mitzubringen. Holger Stöhrmann setzte Zutaten und fertiges Gericht für die Aufmacher-Doppelseite 2/3 der neuen [Mohltied!] eindrucksvoll in Szene.

„Alles fließt!“ – unter dieser Überschrift stellt Herausgeber Michael Fischer den Spitzenkoch Robert Stolz, der seit Oktober mit ganz neuem Konzept wieder in Plön am Markt 24 groß aufkocht, auf vier sehr persönlichen Seiten vor. „Kaum in Torte zu fassen!“ ist Carola Flügels Geschichte über Amelie Brakel und ihr zauberhaftes Landcafé Mühlenholz in Heidmühlen – die Fotos dazu stammen von Regine Christiansen. Und Jutta Kürtz ging für [Mohltied!] wieder auf Entdeckertour in die Welt der kulinarisch-gastronomischen Traditionen – und kehrte mit einem Sommerfrische-Souvenir aus dem Seebadmuseum Travemünde zurück. Abgerundet wird der redaktionelle Teil durch den siebten Fall („Der letzte Bissen“) für „Die Frische Frauke“ im Rahmen der [Mohltied!] Krimireihe von Autor Arnd Rüskamp.

Im großen Serviceteil werden diesmal genau 200 empfehlenswerte Genussadressen im Süden des Landes zwischen dem Nord-Ostsee-Kanal, Neumünster und Lauenburg vorgestellt. Auf den Vorspeisenseiten gibt es außerdem einen Rückblick auf den dritten [Mohltied!] Green Market in Eckernförde am 16. September 2018, den Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht eröffnete, einen Ausblick auf den Louisenlunder Weihnachtsmarkt vom 7. bis 9. Dezember 2018 und auf die 20. NORD GASTRO & HOTEL am 11. und 12. Februar 2019 in Husum sowie eine Vorankündigung der zweiten [Mohltied!] Sonderausgabe „Landküche Deluxe.

Der [Mohltied!] Winterausgabe #29 liegen die neue, 40 Seiten starke Ausgabe von „FEINHEIMISCH. DAS MAGAZIN“ des Vereins „FEINHEIMISCH – Genuss aus Schleswig-Holstein“ bei; Abonnenten erhalten mit der neuen Ausgabe außerdem die dritte Ausgabe von „GESCHMAQ – Das Magazin für regionale Qualität“ des Fachbereichs Gütezeichen der Landwirtschaftskammer.

[Mohltied!] kostet 7,80 Euro im Einzelverkauf – und 28,90 Euro inklusive Versandkosten (in Deutschland) im Vier-Ausgaben-Jahresabonnement.